Trailer Review von Jon: Godzilla

Nachdem das Monster Godzilla zum ersten Mal 1954 im gleichnamigen japanischen Film seinen Auftritt hatte, hat der britische Regisseur Gareth Edwards jetzt beschlossen eine zweite Hollywood-Verfilmung (nach Roland Emmerichs Blockbuster aus dem Jahr 1998) in Angriff zu nehmen. Und vor kurzem ist nun auch ein erster Trailer veröffentlicht worden.

Die Story ist allgemein bekannt: Godzilla verwüstet eine Stadt und die Menschen versuchen unter größtem physischen und emotionalen Leid die Katastrophe abzuwenden, indem sie das Monster zur Strecke bringen.

Der Trailer bringt diese Extremsituation überzeugend rüber und die Zerstörungswut der Riesenechse kommt auch schon gehörig zur Geltung. Spezialeinheiten der Armee stürzen sich waghalsig in das apokalyptische Szenario und die Sicht wechselt während dem Flug von Panorama in die Ego-Perspektive und man sieht hier bereits den Umriss der riesigen Bestie. In den weiteren Kameraschnitten bekommt man den kurzen Einblick in das menschliche Dilemma, die die Katastrophe mit sich bringt. Bryan Cranston hat hier allem Anschein nach die Rolle eines leidenden Familienvaters. In der Schlusssequenz stößt Godzilla einen Schrei aus, der stark an den eines Velociraptoren aus Jurassic Park erinnert.

Ich finde den Trailer gelungen, da alles wirklich fulminant und bombastisch wirkt, und obwohl der Film wahrscheinlich keine überaus innovativen Neuerungen bringen wird, freue mich auf den 15. Mai 2014. Denn dann kommt das Action-Spektakel nämlich in die deutschen Kinos.

Hier der Trailer:

 

Wallpaper_Godzilla_2014_1600x1200_JPosters

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s